Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen  

Wir begleiten und beraten schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen zu Hause, im Pflegeheim, im Krankenhaus und im stationären Hospiz. Wir unterstützen sie in ihrer letzten Lebensphase, im Abschiednehmen und in der Trauer


                        kompetent - vertraulich - kostenfrei


Auf dieser Seite möchten wir häufig gestellte Fragen beantworten.

Sie können uns gern anrufen, damit wir Ihre Angelegenheiten telefonisch und vertraulich klären können.



Wann kann ich den Hospizdienst einschalten?
Antwort:
…Wenn eine schwerkranke oder sterbende Person Gesprächsbedarf äußert
…Wenn pflegende Angehörige Gesprächsbedarf haben oder Entlastung in ihrer     Betreuungssituation brauchen
…Wenn jemand Schwierigkeiten hat, über das Sterben mit seinem Nächsten zu sprechen


Wer spricht den Hospizdienst an?
Antwort:
…Alle, die feststellen, dass sie Entlastung und Begleitung durch Besuche und Gespräche brauchen; also Betroffene, Angehörige, Hausarzt, Pflegedienst, Freunde,..


Welche Personengruppen werden unterstützt?
Antwort:
… Alle, die sich angesprochen fühlen, unabhängig von ihrer kulturellen und gesellschaftlichen Herkunft sowie ihrer weltanschaulichen oder religiösen Zugehörigkeit
…. schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige zu Hause, im Pflegeheim, im Krankenhaus oder im stationären Hospiz.

... Kinder, die Abschied von ihren Eltern oder Großeltern nehmen müssen

…. Familien, in denen ein lebensverkürzend erkranktes Kind lebt und die eine Begleitung wünschen

Wer wird unterstützt?
Antwort:
…. Erkrankte, Angehörige, Freunde


Was können HospizmitarbeiterInnen für mich tun?
Antwort:
… Sie möchten begleiten und mitgehen, zuhören und trösten, da sein und aushalten, stützen und mittragen


Wie sieht ehrenamtliche Begleitung aus?
Antwort:
…. Besuche, Vertrauen aufbauen, Kontakt zur Außenwelt herstellen,…


Welche Grundhaltung prägt die Arbeit des Hospizdienstes?
Antwort:
… Wir achten jeden Menschen als eine wertvolle und eigenständige Persönlichkeit.


Wer sind die Menschen, die sich im Hospizdienst engagieren?

Antwort:
…. Männer und Frauen zwischen 35 und 90 Jahren; Berufstätige, Rentnerinnen und Rentner, Mütter und Väter, Alleinstehende und Familienmenschen… Sie arbeiten hauptamtlich und ehrenamtlich, engagieren sich bei der Öffentlichkeitsarbeit, in der Trauerbegleitung, in der Vorstandsarbeit,…