Ambulanter  Hospizdienst  Ammerland  e.V.  
     MENSCHEN  ZU HAUSE  BEGLEITEN

Selbsthilfegruppen

Kontakt zu Selbsthilfegruppen „Leere Wiege“

Für viele Menschen haben die zwei Wörter „Leere Wiege“ eine schwerwiegende Bedeutung. Ihr Kind ist während der Schwangerschaft gestorben oder durfte nach der Geburt nicht lange leben. 
Für diese Eltern kann es hilfreich sein, sich in einem geschützten Umfeld mit Menschen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen machen mussten und müssen. 

Die Elterngruppe „Leere Wiege“ bietet Raum und Zeit für Menschen, die Ähnliches erlebt haben und jetzt verarbeiten müssen. Allen gemeinsam ist die Trauer um ein noch sehr kleines Kind, das manchmal keine Zeitzeugen hat und damit auch schneller von Außenstehenden vergessen wird. 

Die Gruppe arbeitet eng mit dem Verein „Leere Wiege Hannover e.V.“ sowie dem Verein Ambulanter Hospizdienst Ammerland e.V.  zusammen und trifft sich an jedem ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Hospizdienstes, in Westerstede. 

Betroffene werden in ihrer Trauer begleitet und gemeinsam können Wege in dieser Zeit gefunden werden. 

Bei Interesse kann der Kontakt über den Ambulanten Hospizdienst Ammerland e.V. unter Tel. 04488/5207333 hergestellt werden. 

Leere Wiege.pdf (835.27KB)
Leere Wiege.pdf (835.27KB)

Sie können sich auch direkt an die Elterngruppe "Leere Wiege Ammerland und Umgebung"  über Email an: leerewiege.ammerland@gmail.com wenden. 

Für erste Informationen nutzen Sie  gerne: www.leerewiege.com